Beschäftigung mit Hund

Beschäftigung für Hund und Mensch

Überrasche deinen Hund mit Abwechslung auf dem Spaziergang, im Training oder Zuhause mit sinnvoller Beschäftigung

Hunde zu beschäftigen ist leicht, denn wenn man sie lässt, finden sie dauernd „Interessantes“ auf dem Gassigang.
Das hat jedoch leider zur Folge dass wir uns selber in „Aus“ katapultieren!
Unser Hund bekommt dadurch weiterhin die Bestätigung dass alles Andere interessanter ist als sein Mensch am anderen Ende der Leine.

Ich sehe viel zu oft das Hund und Mensch eigentlich getrennte Wege gehen nur durch die Leine, meistens auch noch eine Flexileine, an einander gebunden, damit keiner verloren geht!

Sinnvolle Beschäftigung hat einige wenige Kriterien…

  1. Mensch hat Spaß daran, sonnst macht er es nicht regelmäßig.
  2. Hund hat Spaß daran, sonnst wird es ihm schnell langweilig und es wird ein „Muß“ daraus… und in die Kategorie „Muß“ gehört Gehorsam jedoch nicht die Beschäftigung für den Familienhund.
  3. es sollte möglichst den spezifischen Eigenschaften vom jeweiligen Hund entsprechen, also artgerecht und seinem Können angepasst.
  4. die Leistung lässt sich steigern… die meisten Hunde lieben die Herausforderung sich zu verbessern. (genau wie wir Menschen)

Alle Hunde lieben zB. die Nasenarbeit und bis auf einige Qualzuchten ist es jedem Hund gegeben seine Nase zu nützen und zu trainieren. Über die Leistung einer Hundenase wurde bereits viel geschrieben und ist im Netz nach zu lesen.
Interessant ist dass einige Probleme bei Hunde sich wie von Zauberhand in Luft auflösen wenn sie regelmäßig „arbeiten“ können.

Mantrailing, Fährten, Flächen- Trümmer- und Lawinensuchhund aber auch ZOS, Zwergerln, suchen und apportieren Futterbeutel,  usw. sind sinnvolle Beschäftigungen für die Hundenase.
Nasenarbeit lastet sehr schnell aus, der Hund wird sowohl geistig wie auch körperlich beschäftigt und hat Erfolgserlebnisse.